Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
Hier ist das WIR-GEFÜHL noch stark
Marlene Hausegger eröffnet mit ihrer Ausstellung das Jubiläumsjahr des Symposions Lindabrunn

Vernissage: 26. April 2019, 19 Uhr
Ausstellung: 27. April bis 9. Juni 2019

Die Ausstellung ist am Symposionsgelände frei zugänglich
Die Künstlerin arbeitet vorwiegend mit vorgefundenen Situationen im öffentlichen Raum. Ihre “Eingriffe” beziehen sich immer auf bestehende Strukturen, die außerhalb unserer alltäglichen Wahrnehmung liegen. Sie sind geprägt durch einen offenlegenden Blick, der uns diese verdrängten, übersehenen Orte und Dinge neu ins Bewusstsein rückt. 
Dabei interessieren Marlene Hausegger gesellschaftliche Prozesse ebenso wie alltägliche Strukturen des Zusammenlebens, die sie mit Witz und Humor in meist vergängliche Kunstwerke übersetzt.

Für ihr Projekt am Symposion Lindabrunn verwendet sie runde Heuballen, wie sie jedes Jahr auf Wiesen und Feldern liegend, das Landschaftsbild prägen. Mit einfachsten Mitteln, wie Klebebändern oder Bemalungen, fügt sie diesen neue Bedeutungen hinzu.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 26. April 2019 um 19 Uhr am Symposion Lindabrunn statt.
Die Ausstellung kann vom 27. April bis 9. Juni am Symposionsgelände besichtigt werden.

Kurt Weckel, Günther Friesinger und Marlene Hausegger, Heugesicht