Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
Labor für Digitale Kunst
Den Freiraum zum Experimentieren nutzten 11 Studentinnen und Studenten der Universität für Angewandte Kunst, Abteilung Digitale Kunst, um ihre Projekte bei einem Workshop-Wochenende am Symposion Lindabrunn zu realisieren.
Ist das Wechselspiel zwischen Kunst und Natur an sich schon schwierig, war es in diesem Fall besonders anspruchsvoll – sollte doch Digitale Kunst mit beziehungsweise in der Natur umgesetzt werden. Vier Tage war Zeit und es wurde fleissig gearbeitet.

Klang- und Lichtinstallationen, Soundkomposition, Lochkartenprogrammierung, Videos bis hin zur “Erschaffung einer Digitalen Landschaft aus Naturtönen” entstanden und wurden am Sonntag präsentiert. “Das Experiment ist gelungen”, bestätigten Kurt Weckel, der künstlerische Leiter des Symposions, sowie die zahlreichen Besucher.

Die Angewandte, Abteilung Digitale Kunst
Projektpraktikum Lindabrunn

Einladung
Präsentation
Präsentation
Klanginstallation
Projekt 402 Namen
Projekt Border