Verein Symposion Lindabrunn
Laboratorien experimenteller
Kunst und Architektur
       
Totemtanz und Buried Alive
TOTEMTANZ – Geistwesen
Ausstellung, Matinee

Ausstellung :: Ölbilder, Graphiken, Skulpturen von Prof. Christian Kvasnicka

Matinee :: Es spielt DAS WIENER DUO
Prof. Johanna Horny-Neumann, Klavier (Wiener Musikuniversität)
Mag. Roland Horvath, Horn (Wiener Philharmoniker)

BURIED ALIVE :: Performance
Fließband-Begrabungen :: 13:00 - 15:00 h (nur mit Anmeldung)
monochrom, umraum artrouter architects
TOTEMTANZ – Geistwesen
Ausstellung, Matinee, Performance

Der Totem gilt, nach Sigmund Freud, als Stammvater, Schutzgeist, Helfer und Verbindung zu jenseitigen Welten. Mit diesem Thema hat sich Prof. Christian Kvasnicka in Ölbildern, Graphiken und Skulpturen auseinandergesetzt. „Ich versuche in meiner Arbeit „Totemtänzer – Geistwesen“ den absoluten Gleichklang zwischen Diesseits und Jenseits aufzuzeigen. Der Tanz der Schamanen, der
Tanz der Derwische setzen den Menschen in einen Trancezustand und geben ihm die Möglichkeit in das Jenseits zu blicken. Die Figuren in meinen Bildern zeigen den Bewegungsablauf solcher Tänzer und führen den Betrachter in eine beseelte, sinnliche Welt“, so Christian Kvasnicka zu seinen Werken.

Die Werke werden im Rahmen einer Matinee am 29. Juni 2014 am Symposion Lindabrunn ausgestellt.
DAS WIENER DUO
, Prof. Johanna Horny und Mag. Roland Horvath, spielt in einer speziellen Kombination von Horn und Klavier, meisterhaft klassische Musikstücke.

Als Kontrapunkt zur klassischen Kunst überraschen die Künstlergruppen monochrom und umraum mit ihrer Performance "BURIED ALIVE" - Lebendig begraben. 15 Minuten totale Ruhe und Stille unter der Erde mit der Gewissheit der Auferstehung. Fließband-Begrabungen von 13:00 - 15:00 h, (nur mit Anmeldung)